Herzlich Willkommen: DION LHN

Nachdem am Sonntag, den 6.6. seit morgens die Milch lief, stellte ich mich darauf ein, den Abend auf jeden Fall vor Ort zu sein. Im vorbeigehen, sagte ich der Stute noch: „Ich bin um 11 wieder da. Dann kann es losgehen.“ Ich musste in Porta frische Sachen holen.

 

Um 10 Uhr schaute ich auf die Kamera und bemerkte, dass die Stute unruhig wurde und schwitzte. Anziehen, Hunde einpacken. Ich setze mich ins Auto und sah währenddessen, dass es immer heftiger wurde und raste die B482 runter Richtung Heimsen.

 

Um 11 Uhr brachte ich die Hunde schnell rein und ging in den Stall, da schauten schon die zwei Vorderbeine heraus. Die Stute legte sich einmal kurz hin, presste beherzt und dann war das Fohlen auch schon draußen. Ich riss die Eihaut auf, strich einmal kurz den Schleim aus der Nase nach vorne raus und setzte mich leise in die Ecke.

 

Da unsere Blind Date Maidenstute ist, leckte sie das Fohlen vorsichtig ab, war aber sehr zaghaft, sodass der kleine Hengst auch nach einiger Zeit immer noch lag und wieder einschlief. Also stellte ich den Sekt weg und gab Starthilfe. Rubbeln, kneifen, Kreislauf in Schwung bringen, Fohlen beim Aufstehen helfen und zum Euter bringen. Um 1 Uhr waren wir alle sichtlich erschöpft und ich reif für eine nächtliche Dusche. Der Kleine stand aber nun gut und trank ordentlich.

Seitdem meistern die beiden die ersten Tage und ich bin so stolz auf die halbblinde Mutti, die ihren Job super macht. Manchmal etwas zu gut aber auch das wird sich einspielen. Mit ihrer rechten blinden Seite ist es eben schon eine Herausforderung.

 

Der kleine Mann entwickelt sich super und ist wirklich etwas Besonderes. Er zeigt sich total verschmust, gelassen und freundlich und versucht die langen Beine unter Kontrolle zu bekommen. Aber auch das Exterieur lässt keine Wünsche offen: Braun, vier weiße Beine, Stern und einen super Hengsttyp mit schwungvollen und raumgreifenden Bewegungen.

 

Ich bin richtig stolz und denke, diese Anpaarung ist wirklich sehr gelungen und wird auch von Erwachsenen mit mindestens Endmaß zu reiten sein (Stute 1,60, Hengst 1,48). Diesem schönen Hengst stehen alle Türen offen und wer einen qualitativen Dressurnachwuchs sucht, ist hier an der richtigen Stelle. Dion steht für einen passendes, förderndes Zuhause nach dem Absetzen zum Verkauf. Alles weitere gerne auf Anfrage.

 

Abstammung: Mutterstute Blind Date, von Fürst Bischoff (Celle / Fürst Romancier, Florestan I)) aus der Antilope, x Dream Date (Dating AT / HET Golden Dream / FS Golden Moonlight)

 

Prämienfohlen, eingetragen bein Ponyverband Hannover