Dieses Jahr ist für mich etwas ganz besonderes, denn im August wird geheiratet. Da die Vorbereitungen eine Menge Zeit in Anspruch nehmen und auch viel auf dem Schreibtisch liegen geblieben ist, habt bitte Verständnis, dass ich erst ab dem 10.9. wieder für Euch zur Verfügung stehe. Natürlich könnt Ihr mir während meines Urlaubs bevorzugt Emails über das Kontaktformular oder an Lauras-Hof@web.de senden. Dort geht nichts verloren und ich kann mich nach dem Urlaub wieder bei Euch melden....

Bald ist das Jahr schon wieder um. Bis dahin gibt es aber noch ein paar schöne Kurse, die Ihr mit eigenem Pferd oder eines unserer Lehrpferde belegen könnt. Falls Ihr zu den Kursen Fragen habt, schreib sie mir. Gerne könnt Ihr Euch mit dem Anmeldeformular für die Kurse anmelden. Dieses bitte ausfüllen und als Scan per Mail zurück schicken, oder mir per Post senden. Kursplätze sind allerdings erst fest gebucht, wenn Ihr die Kursgebühr überwiesen habt. Deshalb rechtzeitig daran denken!

Am 5. August waren wir auf der Regionalschau der IG Welsh Hannover sehr erfolgreich unterwegs. Mit Jonny startete ich unsere allererste E-Springprüfung und wir wurden vierte. Dafür, dass wir bis jetzt nur auf der Vielseitigkeitsanlage in Brüninghorstedt gesprungen sind und noch nie einen Parcours gesehen haben, bin ich mehr als zufrieden. In der Dressur (ein Mix aus A und L) durfte man auch gebisslos starten, Sattel und Zaum waren frei wählbar - wir wurden dritte! Für mich ein riesen...

Ein sonniger Tag eignet sich ideal um endlich wieder ein paar schöne Reitbilder zu machen. Da ich schon oft nach der Ausrüstung gefragt wurde, hier ein paar Infos: Sattel: Hidaldo Lederbaum, Modell Caracas Spezial Satteldecke: Grandeur, Modell Barock Dressur Zaum: 1/2 Bosal von Michael Nagel Steigbügel: Barock von Barefoot

Der Duden sagt: << Angst; mit Beklemmung, Bedrückung, Erregung einhergehender Gefühlszustand [angesichts einer Gefahr]; undeutliches Gefühl des Bedrohtseins >> Einfach gesagt, ist es ein Gefühl aufgrund einer Gefahr, von der wir bedroht sind oder werden. Sie gehört zu den natürlichsten und am stärksten verwurzelten Gefühlen von Mensch und Tier, denn sie entscheidet über Leben oder Tod. Deshalb sind wir ihr gegenüber auch so machtlos und versuchen sie naturgemäß zu...

Das Kruppeherein hat unter meinen Reitschülern viele Namen: „Kruppedings, Banane, Halbmond, Schulterherein-nur-anders-herum, Lieblingsübung, Hassübung und neu im Trend ist Kruppekotzt. Ich gebe zu und bin ganz ehrlich - das Kruppeherein ist wirklich eine schwere Lektion und gerade in der ersten Lernphase von Pferd und Mensch, ob am Boden oder im Sattel, eine Herausforderung. Selten sind die Schüler die mich fragen: „Wann machen wir endlich Kruppeherein?“. Es ist eher mit liebevollem...

Pico ist ein zehn jähriger Westfahlen Wallach, der bei Farina im schönen Stemwede wohnt. Ich lernte die beiden als reine „Bodenarbeiter“ kennen, denn das Reiten war zunächst abgeschrieben. Als selbstgezogener Nachwuchs durfte Pico mit anderen jungen Pferden aufwachsen, ehe er vierjährig das erste Mal in Beritt ging. Es lief zunächst alles gut unter dem Sattel und das Pferd machte einen guten Eindruck. Doch irgendwann kamen kleine Aussetzer dazu, bei denen er ohne Vorwarnung den Hintern...

Unsere erste Nachzucht aus dem Jahr 2017 war ein voller Erfolg. Es sind nicht nur schöne Fohlen dabei heraus gekommen, sondern vor allem Ponys, die charakterlich einwandfrei sind. Ich habe lange überlegt, ob ich meine Lily noch einmal decken lassen soll aber die Entscheidung fiel dann doch sehr schnell, als unsere Jährlingsstute Polly bei der Ponyschule einspringen musste. Unser Renternerpony Benny (26) hatte mit dem Jährlingshengst etwas zu sehr gespielt und ein dickes Bein. Also...

Neben dem klassischem Unterricht für Pferd und Mensch habe ich auch immer wieder, sagen wir mal „besondere“ Fälle dabei, die mich um Hilfe bitten. Gerade diese Situationen fordern viel Einfallsreichtum und Einfühlungsvermögen und sind daher vielleicht etwas aufwändiger, als die normale Reitstunde. „Sowas“ ist aber gerade das schöne an meiner Arbeit! Ich stelle mich immer wieder auf die unterschiedlichsten Menschen, Pferde und Gegebenheiten ein, damit wir für jedes Thema einen...

Schon Anfang des Jahres wurde ich von den Pferdefotografinnen Heidy Larisch und Heike Schwetlick gefragt, ob ich Lust auf ein Sandgrubenshooting habe. Was für eine Frage!? Also sind wir im Mai bei bestem Wetter in die Wüste gefahren und haben Jonny und Lily abgelichtet.

Mehr anzeigen