Bodenarbeitskurs am 14. April

In diesem Kurs möchten wir uns mir der Kommunikation am Boden beschäftigen. Dabei soll es neben klassischer Bodenarbeit, auch um Alltags- und Kommunikationsprobleme des Pferd-Mensch-Paares gehen, sie zu analysieren und verbessern. Trainingsbereiche sollen hier nicht voneinander getrennt werden – im Gegenteil. Wir wollen herausfinden, wie der jeweilige Teilnehmer kommuniziert, wie sein Pferd kommuniziert und wie beide durch die Bodenarbeit hindurch erfolgreicher miteinander arbeiten können. Neben der Körpersprache gibt es Hilfsmittel und Trainingsmethoden, die auf dem individuellen Weg helfen und auch auf das Reiten übertragbar sind.

Gestartet wird mit einer Theorieeinheit für alle Teilnehmer. Daraufhin besprechen wir die Kommunikation, Arbeitsweise, Ziele und Wünsche jedes einzelnen und widmen uns dessen Erarbeitung im praktischen Einzelunterricht.

Wer sein Pferd nicht verladen kann oder kein eigenes hat, dem stehen meine ausgebildeten Lehrpferde zur Verfügung, die in diesem Bereich echte Profis sind.

 

Die Pferde sind während des Kurses in abgesteckten Graspaddocks untergebracht. Wasser wird zur Verfügung gestellt.

 

Die Verpflegung umfasst ein Mittagessen, Snacks, Kalt- und Heißgetränke. Uns steht ein großer Reitlatz zur Verfügung, demnach ist Wetterfestigkeit ist gefragt.

 

Zuschauer sind während des gesamten Kurses dazu eingeladen Fragen zu stellen und den Kurs mit ihren Eindrücken mitzugestalten. Auch sie werden in die Theorie miteingebunden und nehmen anhand der unterschiedlichen aktiven Teilnehmer viel mit nach Hause.

Kursgebühr

Aktive Teilnehmer mit

eigenem Pferd oder Lehrpferd: 90 Euro

 

Zuschauer: 30 Euro

 

(Kursgebühren enthalten 19% Mehrwertsteuer)

Freie Plätze

Aktivplätze

Zuschauerplätze

 

Anmeldung

Für die Anmeldung füllen Sie bitte dieses Formular bequem am PC aus.

Download
Anmeldeformular_Lauras_Hof.pdf
Adobe Acrobat Dokument 565.2 KB