Longieren am Kappzaum am 20. Juni

Longieren hat nichts mit "Laufenlassen" oder "im Kreis laufen" zu tun. Es ist eine sehr effektive und sinnvolle Trainingsart, die gelernt sein will.

 

Neben den Stimmhilfen haben wir unsere Körpersprache und einen verlängerten Arm als Gerte zur Verfügung. Damit können wir unserem Pferd zeigen, wie es sich gesunderhaltend auf einer gebogenen Linie bewegt und  auszubalanciert. Stellung, Biegung und letztendlich auch eine entspannte Dehnungshaltung, erreichen wir nicht, wenn wir bewegungslos in der Mitte verharren. Wir müssen mit dem Pferd arbeiten, genau wie in allen anderen Trainingsarten.

 

In diesem Kurs befassen wir uns den Tag lang über mit Theorie und Praxis rund um das Thema Longieren mit dem Kappzaum. Einige Schwerpunkte sind:

  • Handhabung, richtiger Sitz, Funktion und Wirkung des Kappzaums
  • Die Unterschiede zwischen Trense, (Knoten-)Halfter und Kappzaum
  • Arbeit mit dem Kappzaum (Hilfengebung, Anwendung)
  • Die Besonderheit des Kreises
  • Stellung und Biegung

 

Wer sein Pferd nicht verladen kann, dem stehen meine ausgebildeten Lehrpferde zur Verfügung, die in diesem Bereich echte Profis sind.

 

Die Pferde sind während des Kurses in abgesteckten Graspaddocks untergebracht. Wasser wird zur Verfügung gestellt.

 

Die Verpflegung umfasst ein Mittagessen, Snacks, Kalt- und Heißgetränke. Uns steht ein großer Reitlatz zur Verfügung, demnach ist Wetterfestigkeit ist gefragt.

 

Zuschauer sind während des gesamten Kurses dazu eingeladen Fragen zu stellen und den Kurs mit ihren Eindrücken mitzugestalten. Auch sie werden in die Theorie miteingebunden und nehmen anhand der unterschiedlichen aktiven Teilnehmer viel mit nach Hause.

Kursgebühr

 

Aktive Teilnehmer mit

eigenem Pferd oder Lehrpferd: 95 Euro

 

Zuschauer an einem Tag: 30 Euro

 

(Alle Preise enthalten 19% ges. MwSt)

Anmeldung

Für die Anmeldung füllen Sie bitte dieses Formular bequem am PC aus.

Download
AnmeldeformularLaurasHof.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.1 KB