Seminar "Verladen" am 25. Januar 2020

„Das Pferd muss auf den Anhänger!“. Keine andere Tatsache ich so alt, modern, präsent und immer wieder Thema, egal in welchem Stall. Und da sie im Notfall ein so großes Problem ist, bringt sie uns Besitzern eine Menge Kopfzerbrechen.

 

Warum ist der Transport im Kasten auf Rollen für Pferde so schlimm?

 

Standen Sie schon einmal auf einem Pferdehänger und sind darin gefahren?

 

Neben der undifferenzierten Bewegung hat man überhaupt keine Verbindung zur Außenwelt. Es ist trotz Lampe und Fenstern relativ dunkel und bei nur 30km/h kommt es einem vor, als wäre man unglaublich schnell. Dazu ist es wirklich schwierig das Gleichgewicht zu halten, gerade in Kurven.

 

Nun können wir Menschen aber reflektieren, dass dies nicht die „Wirklichkeit“ ist, uns dabei nichts passieren wird und es auch schnell vorbei ist.

 

Wenn man sich aber nur mal auf das Gefühl konzentriert und die Vernunft ausblendet, ist man da, wo das Pferd ist: Im Gefühl, im derzeitigen Moment. Sie wissen nicht, dass es keine Falle ist, aus der sie nicht entfliehen können und ihnen dabei nichts passieren wird. Wenn es dann noch Stress und übertriebenen Druck beim Verladen gibt, sagt das Pferd sowieso: NÖ!

 

Deshalb liegt es an uns Menschen, ihnen zu zeigen, dass Anhänger fahren halbwegs angenehm sein kann und wie genau das funktioniert, zeige ich in diesem Seminar.

 

Dabei geht es vor allem auch um die Bodenarbeit. Hier wird sofort sichtbar, ob das Pferd seinen Besitzer als Leittier anerkennt und ob dieser auch in der Lage ist, sein Pferd in einer schwierigen Situation gut zu führen. Wir möchten etwas von unserem Pferd, also müssen wir ihm (immer wieder) die Fragen beantworten: Bist du ein guter Chef? Weist du auf jede Situation eine Antwort? Hast du bei Gefahr einen Plan? Hältst du auch daran fest oder wirst du dir unsicher?

 

Da jedes Pferd anders ist, vielleicht schon eine schlechte Erfahrung mit dem Verladen gemacht hat und es auch zu heiklen Situationen kommen kann, ist es wichtig, sich diesem Thema zu widmen. Nur so können (neue) Fehler vermieden werden. Jedes Pferd hat sein eigenes Tempo und das sollte man auch berücksichtigen.

 

Trotz dessen gibt es noch immer Menschen, die nicht erkennen, dass Verladetraining genauso ein Trainingsbereich ist, wie alle anderen Themen auch und ihr Pferd mit Gewalt, Druck und absolutem Unverständnis auf den Anhänger zwingen. Das ist sehr schade, denn es gibt ein einfaches Konzept, das leicht zu verstehen ist und welches auch für Jeden umsetzbar ist.

 

Dieses Seminar findet im warmen Seminarraum und auf dem Reitplatz statt (ohne eigene Pferde). Die Verpflegung umfasst ein Mittagessen, Snacks, Kalt- und Heißgetränke.

Kursgebühr

65 Euro p.P.

 

(Die Kursgebühr enthält 19% Mehrwertsteuer)

Anmeldung

Für die Anmeldung füllen Sie bitte dieses Formular bequem am PC aus.

Download
AnmeldeformularLaurasHof.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.1 KB